12. Input-Mail “Hat der Wecker schon geschellt“ ? hilfreiche Inputs und Tipps zu geben, um Ihnen das Leben zu erleichtern, rund um Ihre Oberflächen und der darunter liegenden Technik.

Reto Hänni freut sich Ihnen mit dem

12. Input-Mail Hat der Wecker schon geschellt“ ?

hilfreiche Inputs und Tipps zu geben, um Ihnen das Leben zu erleichtern, rund um Ihre Oberflächen und der darunter liegenden Technik.

VOR, WÄHREND und NACH dem Bauen

Liebe/er reader reader

So… liebe Leserinnen, liebe Leser, haben Sie „Bock“ auf eine neue Runde Input Mail?

So zwischen Fussball-WM, Badi, Grillabend und täglicher Arbeit noch schnell den Input von Hänni reinziehen oder wenigstens kurz überfliegen?

Halt, halt! Achtung, passen Sie auf!
Vielleicht schreibe ich von etwas, das Sie beeinflussen könnte. Vielleicht beeinflusse ich Sie mit etwas, das Sie gar nicht möchten. In gewisser Weise „Hypnotisiere“ ich Sie vielleicht.
Ouuu, das ist aber gefährlich!

 

Darum mein Tipp:
Setzen Sie sich hin, entspannen Sie sich und nehmen sich die 8 Minuten Zeit, um in Ruhe das Mail zu lesen. Finden Sie heraus, was ich Ihnen versuche einzuflössen.

Vorsicht, seien Sie aber auf der Hut!

Sie denken jetzt bestimmt „Ich bin nicht beeinflussbar“, ich bin so stark und habe einen eigenen Willen. Ja, das habe ich auch gedacht; weit gefehlt!
Nur ein kleiner Test; Wenn Sie Lust dazu haben, denken Sie den folgen Satz zu Ende:
„Haribo macht Kinder froh, und ……………“

 

…und hat’s funktioniert? Vielleicht war Ihnen der Satz gar nicht mehr präsent und trotzdem ist es Ihnen wieder eingefallen, seltsam oder? Der Satz ist in Ihrem Unterbewusstsein so verankert, dass er jederzeit wieder abrufbar ist. Spannend nicht? Wenn es die Werbung schafft, solche Sätze in uns zu verankern, könnte es dann sein, dass wir SELBER es auch schaffen, solche Sätze oder eben Glaubenssätze und Bilder zu verankern. Vielleicht auch Muster, die wir unbewusst übernommen haben oder täglich hören? Daher meine Titelfrage; „Hat der Wecker schon geschellt?“

 

Sind Sie schon aufgewacht?
Ich habe mich immer wieder gefragt, warum es so schwierig ist, Veränderungen einzuleiten und trotzdem wieder in alte Muster zurückzufallen. Kennen Sie das?

Mein eigenes Beispiel ist das Kaffee trinken. Selber habe ich gemerkt, dass zu viel Kaffee für meinen Körper nichts ist, ich kriege Herzklopfen. Dann nehme ich mir vor, weniger zu trinken, das funktioniert dann eine Zeit lang. Und wie von Geisterhand, so nach zwei Tagen der „Reduktion“ nimmt der Konsum wieder zu. Wenn ich neben der Maschine vorbei gehe zielt mein Finger automatisch und eben „Unbewusst“ auf den Startknopf. Wenn es mir wieder „Bewusst“ ist, habe ich ihn schon getrunken.

Mit dem „Unbewusst“ ist eben genau die Handlung gemeint, die wir uns im Unterbewusstsein eingeschliffen haben. Man macht es eben SO, weil man das schon immer SO gemacht hat. Genau das nennt man Hypnose. „Ein hypnotischer Zustand“

Hat jetzt der Wecker geschellt?
Wäre es nicht an der Zeit, aus der „Hypnose“ zu erwachen?
Umgelegt auf unsere Baubranche frage ich mich schon wie fest der Wecker noch schellen muss, oder wie tief die „Hypnose“ sitzt. Ist Geld verdienen und Umsatz bolzen immer noch an oberster Stelle? Der Rest wird alles untergeordnet?


Hier ist mein Plädoyer an alle, die Schmerzfrei leben möchten:
Machen wir doch wieder richtig geile Oberflächen! Verwöhnen wir doch unsere Kunden wieder. Erfülltes Arbeiten ist kein Arbeiten. Da geht es um Erfüllung, da geht es um zwischenmenschliche Beziehungen. Da geht es darum, seine Emotionen auszuleben, seine ganzen Fähigkeiten einzusetzen. Hinter seinem Tun zu stehen und mit voller Wucht seine eigene Energie reinzugeben ohne müde zu werden. Faszination auszuleben und darin aufzugehen. Seine Arbeits- oder besser gesagt, die Lebenszeit sinnvoll einzusetzen und nicht hinter einer von aussen suggerierten Vorstellung nachzurennen.

 

Hat der Wecker jetzt geschellt?
Es geht doch wieder darum, die Potenziale von jedem freizulegen und wie eine Blume zum Erblühen zu bringen.

 

Wer traut sich mitzumachen und aus der Hypnose zu erwachen?
Wenn ich das schreibe, springt mein Herz. Ehrlich, ich könnte vor lauter Energie die Tischplatte zusammen dreschen und in die Welt rausschreien. Die Freuden, Emotionen rauslassen. Wer macht mit? Sie wissen nicht wie, da gibt es tausend Möglichkeiten, ich zeige Ihnen einige davon immer wieder im Input Mail, auch dieses Mal.

 

Ich habe Sie ja gewarnt, dass es gefährlich werden könnte.

Um diesen Power weiterzugeben, haben wir gemeinsam beschlossen, Weiterbildungen in unserer Firma zu diesem Thema anzubieten. Unter dem Titel „Baumklettern“ haben wir eine Ausbildungsreihe erarbeitet. Es geht in dieser Ausbildung darum, Wissen weiterzugeben, die Persönlichkeit zu stärken und dieses Wissen dann auch umsetzen zu können.
Das erste Modul „Libero 1“ startet in dieser Woche. Es haben sich 12 (in Worten ZWÖLF!) Mitarbeiter angemeldet, ach und übrigens, in der Freizeit. Das hat mich natürlich unheimlich gefreut. Die Menschen WOLLEN weiterkommen, die Zeit und die Evolution bleibt nicht stehen.

 

Yes, die Zeit der „Schläfer“ geht zu Ende.
Der Wecker hat geschellt. Respektive es ist jetzt die Zeitqualität da, die immer mehr Menschen erfasst. Das Motto lautet in dieser Zeit; ICH will mehr vom Leben.

 

  Hier eine Übersicht zu den heutigen Themen:

•  Ja nicht auffallen, es könnte jemand sehen!

•  Hart - Tonboden, ich habe Deine Schönheit verkannt!

•  Buchtipp: Geschichter Lesen, jeder ist gleich

---
Ja nicht auffallen, es könnte jemand sehen!

Ja nicht auffallen, es könnte jemand sehen!

Genau, wir wollen damit auffallen! Wir lieben es, unsere Arbeiten zu zeigen. Eine Referenzliste ist heute längstens vorbei und auch nicht aussagekräftig. Mit Bildern und kurzen Texten von unseren ausgeführten Arbeiten möchten wir Sie zu neuen Ideen inspirieren und auch aufzeigen, was alles möglich ist. Alle die gezeigten Arbeiten im Hänni …

Weiterlesen.

---
Hart – Tonboden, ich habe Deine Schönheit verkannt!

Hart – Tonboden, ich habe Deine Schönheit verkannt!

Der Titel tönt wie eine Reue; Ja, das ist es auch. Ich möchte mich öffentlich bei Dir entschuldigen, Du Hart – Tonboden. Jahrelang habe ich Dir Unrecht getan, jahrelang habe ich Dich verschmäht. Alt bist Du, hässlich bist Du, das habe ich in der Vergangenheit über Dich gesagt. Nun bin ich eines …

Weiterlesen.

---
Taoistisches Gesichter-Lesen

Taoistisches Gesichter-Lesen

Denken Sie auch, dass alle Menschen die gleichen Voraussetzungen in Ihrem Leben mitbringen? Glauben Sie auch so wie ich damals, dass jeder Mensch gleichzuschalten ist? Als ich begonnen habe, mich mit dem Thema Taoistisches Gesichter-Lesen zu befassen, habe ich angefangen, einiges in meinem Leben zu verstehen. An mir selber habe ich gemerkt, dass ich mit meinen Mitmenschen verständnisvoller …

Weiterlesen.

---

Der neueste Fachartikel:

Hart – Tonboden sanieren, Altes erwacht Neu

Der Klassiker Wer kennt ihn nicht, den Klassiker aus den Nachkriegsbauten, den Harttonboden. Als der Bauboom in den Nachkriegsjahren so richtig losging, schossen die Mehrfamilienhäuser wie Pilze aus dem Boden. Vor allem Wohnbaugenossenschaften erlebten ihren Boom, es war …

Weiterlesen.

Alle Fachartikel finden Sie hier:

---

So, jetzt können Sie Ihre Entspannung wieder loslassen. Jetzt schellt der Wecker. Ausschütteln und weiter geht’s. Danke, dass ich Sie Hypnotisieren durfte. Ich wünsche mir natürlich, dass die Themen so richtig tief runtergerutscht sind.

Es macht mir immer wieder Spass, neue Themen zu bringen, Rückmeldungen freuen mich wie immer. Drücken Sie auf diesem Mail einfach auf Antworten und Ihre Rückmeldung landet in meinem Postfach.

mit Leidenschaft zum Wohlgefühl grüsst Sie
Reto Hänni

---

Sie bekommen diesen Newsletter, weil ich Ihre Mail Adresse gespeichert habe. Entweder weil wir für Sie schon Arbeiten ausgeführt haben, wir mit Ihnen schon irgendwie in Kontakt waren oder wir uns einfach irgendwie schon mal begegnet sind.

Falls Sie, oder jemanden, der interessiert ist, das Input Mail abonnieren möchten, finden Sie hier den Link; Input Mail abonnieren, ganz unten im Fussbereich eingeben.