Über Marc Rauschenbach

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Marc Rauschenbach, 64 Blog Beiträge geschrieben.

Ich habe oft Dinge getan, die sonst keiner macht

Ich habe oft Dinge getan, die sonst keiner macht Ein Vollblutunternehmer: Dirk Rossmann. Ein tolles Beispiel wie man seine Lust aufrechterhalten kann. Folge deinem inneren Kompass, ist seine Devise. Er hat es tatsächlich geschafft, aus seiner elterlichen kleinen Drogerie ein Imperium aufzubauen. Er war der Erste, der [...]

2019-05-28T14:14:08+00:00 28 Mai, 2019|Input-Mail|

Denkmalgeschützt: Lust auf 100 Jahre Boden?

Denkmalgeschützt: Lust auf 100 Jahre Boden? Unter mehreren Schichten liegt der denkmalgeschützte Belag Wer möchte nicht nach 100 Jahren wieder frisch aussehen? Das gilt auch für denkmalgeschützte Plattenbeläge. Unter Schutz stehen bedeutet; der Belag ist ein Kulturgut und soll dauerhaft erhalten und nicht verfälscht werden. Daher laufen die [...]

2019-05-28T14:13:53+00:00 28 Mai, 2019|Input-Mail|

Lust auf einen sauberen Terrassenboden?

Lust auf einen sauberen Terrassenboden? Kann die Terrassen-Sommersaison schon losgehen? Die gleiche Frage gilt natürlich auch für deinen Balkon oder den Aussensitzplatz. Ist der Bodenbelag doch etwas zu schmuddelig? Ich habe an gleicher Stelle schon mal den ökologischen Aussenreinger PUROLITH 12 vorgestellt. Dieser Reiniger ist ja unbedenklich für Pflanzen und [...]

2019-05-28T14:12:28+00:00 28 Mai, 2019|Input-Mail|

Denkmalgeschütze Plattenbeläge bearbeiten

Denkmalgeschütze Plattenbeläge bearbeiten Steht Ihr Plattenbelag unter Schutz? Autor: Reto Hänni Denkmalgeschützte Wand- und Bodenbeläge Eingangsbereich eines ca. 100-jährigen Hauses Chirurgenarbeit Es stehen Umbauarbeiten an und der Plattenbelag im Gebäude steht unter Denkmalschutz. Das heisst, der Belag darf nicht beschädigt oder zerstört werden. Da bleiben keine anderen Möglichkeiten, als den [...]

2019-05-28T14:07:55+00:00 28 Mai, 2019|Fachbeiträge|

Criterion» Für die schnellen einen Freipass

Criterion» Für die schnellen einen Freipass Für eine Zukunft mit Zukunft Unter dem Motto findet die diesjährige Messe Criterion vom 28.-31. März in der Messe Zürich statt. Durch unseren Zusammenschluss mit plattenladen Zürich, tun sich für uns ganz neu Perspektiven auf. Das hätte ich mir auch nie [...]

2019-03-20T14:41:13+00:00 20 März, 2019|Input-Mail|

Platinium: Ein «Oskar» für das ganze Team

Platinium: Ein «Oskar» für das ganze Team Wer kann schon von sich behaupten, Platinium bekommen zu haben? Der Schweizerische Plattenverband hat die Firma Hänni AG mit dem Kompetenzlabel «Platinium» der Keramikbranche ausgezeichnet. Das ist ein riesiges Bravo an das ganze Team. Mein Statement auch als Dankeschön anlässlich [...]

2019-03-20T10:03:05+00:00 20 März, 2019|Input-Mail|

Geschüttelt oder gerührt? Nein gerüttelt!

Geschüttelt oder gerührt? Nein gerüttelt! Verdichten des Rüttelboden mit Rüttelplatte Nein, es geht nicht um James Bond! Aber um eine alte Verlegetechnik, die immer noch seine Berechtigung hat. Leider aber bei den meisten in Vergessenheit geraten ist. Der Rüttelboden, oder wie man früher unspektakulär gesagt hat: der [...]

2019-03-20T14:26:01+00:00 20 März, 2019|Input-Mail|

Rüttelboden, so stark ist keiner

Schon so lange wie Fliesen und Platten verlegt werden, gibt es im Grunde genommen den Rüttelboden und trotzdem ist diese Verlegeart fast in Vergessenheit geraten. Seit Anbeginn der Fliesenkultur wurden die Platten in Mörtel gelegt. Es standen keine anderen Möglichkeiten zur Verfügung. Anfänglich wurde ein Kalkmörtel angemischt und die einzelnen Platten eingelegt und eingeklopft. Mit der Zeit wurde der Kalk durch den Zement ersetzt. Das Gemisch aus Sand und Zement erhöhte damit auch die Druckfestigkeit der Beläge. Übrigens ist auch der Rohstoff für Zement natürlich Kalk. Erst mit der Industrialisierung wurde es möglich, den Kalk in Zement umzuwandeln, in Hochöfen wurde dieser gebrannt. Bis vor ca. 50 Jahren wurde diese Technik des Verlegens direkt in den frischen Mörtel praktiziert.

2019-03-20T14:23:28+00:00 20 März, 2019|Fachbeiträge|

Jede Zementplatte – ein Unikat

Jede Zementplatte - ein Unikat“ …und wie wird sie genau hergestellt? Autor: Reto Hänni Einfüllen der pigmentierten Masse in Handarbeit Vorweg schon mal so viel Die Zementplatten werden nicht gebrannt, die Platten werden nicht glasiert, so ganz anders als bei Keramikplatten. Die Zementplatten sind kein automatisiertes Industrieprodukt. Sie werden [...]

2019-01-24T15:51:38+00:00 24 Januar, 2019|Fachbeiträge|