Hänni Academy, Hänni Deine Zukunft, Ausbildung Libero

Hänni-Academy-Libero-1

Wir bieten talentierten Nachwuchskräften
optimale Ausbildungsbedingungen

Wir wollen Wachstum nicht unterbinden!
Das war die klare Vorstellung sämtlicher Team Mitglieder von Hänni AG.
Jeder kann wachsen, nach seiner eigenen Vorstellung, nach seinen eigenen Bedürfnissen und nach seinen eigenen Fähigkeiten.

„Ich will keinen vor die Nase gesetzt bekommen“
War eine weitere klare Vorstellung vom ganzen Team.

„Ich entscheide selber, wo und wann ich weiterkommen will“

Toll, oder?
Somit fehlte nur noch die Ausbildungsmöglichkeit. Innert Tagen fragten wir die Bedürfnisse ab und stellten die Ausbildungsreihe zusammen. Die nächste Ausbildungsmöglichkeit, nachdem wir vor zwei Jahren die Käpten’s ausbildeten, heisst nun Libero. Wir wollten nicht wischi waschi Oberflächenpolitur machen, wir waren uns einig, es muss in die Tiefe gehen. Es braucht Fleisch am Knochen, etwas dass auch im Leben hilft.

Die Themen waren schnell klar und einfach:

  • Auftreten und Verhalten
  • Kundenkontakt und Beratung
  • Bestandesaufnahme
  • Datenaufbereitung und Dokumentation
  • Was mir aber viel wichtiger erschien war der Inhalt, und Der hat es in sich.

Hänni-Academy_Handskizze

Musterskizze als Grundlage
für die Ausbildung

„Ich setze Dir einen Spiegel vor und du beobachtest Dich selber.“
„Wie verhält es sich mit körperlichen Distanzen, wie verhält sich mein Gehirn dabei.“

Mit Praxisbeispielen haben das alle hautnah erlebt. In Sachen Kommunikation haben wir den Spruch erleben lassen: „Der Teufel sitzt nicht auf der Zunge, sondern im Ohr des Anderen.“

Was für Programme laufen in meinem Unterbewusstsein ab und wie beeinflusst das mein Gegenüber. Wie prägen mich gute und schlechte Erfahrungen in meinem Alltag. Wie berate ich offen und ehrlich. Wie kann ich meinem Kunden die besten Möglichkeiten bieten. Dabei lief bei den Praxisübungen immer die Videokamera, so konnte sich am Ende jeder selber nochmals per Video selber anschauen. Wie erstelle ich eine Skizze, damit jeder damit weiterarbeiten kann.

Zum Abschluss des ersten Modules setzten wir wieder auf gemeinsame Auswertung und spiegelten uns gegenseitig mit tollen und ehrlichen Feedbacks.

Ich gratuliere allen, die sich da reingekniet haben.

Und jetzt kommt’s, ich habe so eine riesen Freude, wenn ich die Resultate sehe, die in den direkten Anwendungen zurückkommen und vor allem auch die riesige Freude der Anwender, die Augen der Mitarbeiter funkeln.

2018-08-22T16:18:35+00:00 22 August, 2018|Input-Mail|